Kavac - Angel Falls

Kavac Gran Sabana

Der Auyan Tepui ist mit seiner Grundfläche von 700 Quadratkilometern einer der mächtigsten Tafelberge unserer Erde. Vom Plateau dieses Tepuis, der auch als "Haus der bösen Geister" bezeichnet wird, stürzt der höchste Wasserfall der Welt, der Salto Angel (Angel Falls), 998 Meter in die Tiefe. Unsere Tour beginnt in Kavac, einem an der Südseite des Auyan Tepuis gelegenem Indianerdorf. Von dort aus bewegen wir uns in motorisierten Einbäumen auf dem Akanan- und Carao-Fluss entlang der Ost-Flanke des Auyan Tepuys in Richtung Canaima. Unterwegs werden wir die Fantasie anregenden Gesteinsmassive der gewaltigen Tafelberge hautnah erleben und den wilden Churun-Fluss hinauf fahren. Einer der Höhepunkte dieser außergewöhnlichen Tour ist der Besuch des Angel-Falls. Bevor wir am letzten Tag nach Ciudad Bolivar zurückfliegen, könnt ihr die wunderschöne Lagune in Canaima zum entspannen nutzen.

 
Angel FallsGallery...
 

Preis bei 4 Personen 790 EUR Preis bei 2 Personen 1390 EUR
Preis bei 3 persons 990 EUR Preis bei 1 Person 2590 EUR

Kavac - Angel Falls route mapSee map...

Itinerary

Tag 1. Ciudad Bolivar - Kavac
Am frühen Morgen starten wir von Ciudad Bolivar aus in Richtung Kavac. Bei klarer Sicht erleben wir einen beeindruckenden Flug über die Gran Sabana und ihre Tafelberge. Wie landen im Pemon-Dorf Kavac, dessen Indianerrundbauten malerisch vor den dunklen, schroffen Wänden des Auyan Tepuys liegen. Am Nachmittag besuchen wir die Kavac-Schlucht. Dieser „WaterTrek“ ist von einem unvergesslichen Erlebnischarakter geprägt. Nach ungefähr 15 Minuten Fussweg lassen wir die Sachen unter Aufsicht zurück, um das letzte Stück schwimmend zum Wasserfall zurückzulegen. Wir passieren unter entsprechenden Sicherungssystemen die Teufelsschlucht und gelangen zum Wasserfall, der sich unter lautem Getöse in die Grotte stürzt. Ein Freischwimmerschein reicht aus, Nichtschwimmer seilen sich durchs Wasser mit festem Halt am Boden. Die Nacht verbringen wir in Betten. (- / M / A )

Tag 2. Kavac - Ivana Meru Camp
Nach einem ausgiebigen Frühstück wandern oder fahren wir (je nach Wetterlage) in das Nachbardorf Kamarata, wo unsere Reise auf dem Schwarzwasserfluss Rio Acanan in die magische Welt der indianischen Götterberge beginnt. Die Bootsfahrt führt an der Ostflanke des gewaltigen Auyantepuis entlang, zu dessen Füssen sich tropischer Urwald und Savanne abwechseln. Wir erreichen unser Camp Iwana Meru, was an einer Stromschnelle liegt, und eine erhabene Sicht auf den Amaruaitepui ermöglicht. Die Nacht verbringen wir in Hängematten unter Moskitonetzen. (F/M/A)

Tag 3. Ivana Meru - Arenal
An diesem dritten Tag der Tour begeben wir uns wieder aufs Wasser. Versunken in diese faszinierende Landschaft treffen wir auf die Mündung, wo der Acanan in den Carrao fliesst. Flussabwärts schlängelt sich der Carrao Fluss um den Auyan Tepuy, bis sich auch der Wei Tepuy zeigt. Bevor wir unseren Lagerplatz Arenal erreichen, müssen wir noch eine grosse Stromschnelle bewältigen - die "Garganta del Diablo". Wie gewohnt schlafen wir in der Hängematte unter dem Moskitonetz. ( F / M / A )

Tag 4. Arenal - Salto Angel
Am frühen Morgen beginnt unsere Fahrt zum höchsten Wasserfall der Welt. Schon nach kurzer Zeit sichten wir den schmalen Flusslauf des Rio Churun, der zum Salto Angel führt. Jetzt geht es flussaufwärts weiter und das Vorankommen hängt vom jeweiligen Wasserstand des Churun ab. In der Trockenzeit kann es sein, dass wir oft aussteigen und die Indianer den Einbaum gegen die Strömung hochziehen müssen. Wir erreichen Ratoncito, von wo aus wir 1,5 - 2 Stunden durch einen paradiesischen Urwald von unzähligen Farnen, Palmen, Bromelien und Stachelgewächsen wandern. Von einem Felsplateau können wir den Salto Angel in seiner ganzen Höhe bestaunen und erstmal eine Pause machen, bis wir an den Fufl des Wasserfalls zu einer Lagune hinunter wandern, um dort ein erfrischendes Bad zu nehmen. Nachmittags fahren wir zurück bis Arenal. Nach diesem gewaltigen Eindruck schlafen wir erschöpft aber glücklich in der Hängematte. ( F / M / A )

Tag 5. Salto Angel - Canaima - Ciudad Bolivar
An diesem letzten Tag der Tour fahren wir den Rio Carrao flussabwärts vorbei an der Orchideen-Insel und am Wasserfall "Pozo de la Felicidad". Wir meistern die Stromschnellen "Mayupa" bis wir oberhalb der Hacha-Wasserfälle von Canaima anlegen. Wir bestaunen das Indianerdorf Canaima und begeben uns zur Flugpiste. In den kleinen Flugzeugen geniessen wir den Rückflug über die Gran Sabana nach Ciudad BolÌvar. ( F / M / - )

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Angel Falls 3 Tage

Auyantepuy trekking 7-14 Tage

PDF