Gran Sabana Nordroute

Gran Sabana National Park Canaima

Die Gran Sabana gehört zu den ältesten Landschaftsformationen der Erde. Im Laufe von Jahrmillionen wurden die aufgelagerten Sandsteinschichten des Guyana-Schildes durch Erosion ausgewaschen, wodurch die einzigartigen Tafelbergformationen entstanden. Diese Tour führt uns zu den schönsten Plätzen der nordöstlichen Gran Sabana. Wir starten in Ciudad Bolivar und lassen uns auf dem Weg nach Santa Elena von der Weite der Savanne verzaubern, deren Kulisse diese Tafelberge bilden. Wir besuchen Goldminen und atemberaubende Wasserfälle. Mit unserem Allrad angetriebenen Geländewagen bleibt uns kein Weg versperrt.

Gallery...
 

Preis bei 4 Personen und mehr 270 EUR Preis bei 2 Personen 430 EUR
Preis bei 3 Personen 340 EUR

Abfahrtszeiten auf Anfrageinfo@kamadac.de

Reiseverlauf

Tag 1. Ciudad Bolivar - Kamoiran
Fahrt bis Kamoiran. Wir beginnen unsere Tour morgens in Ciudad Bolívar/Puerto Ordaz und machen bereits einen ersten kurzen Stop im Park Cachamay, dessen Wasserfälle La Llovizna uns schon einmal auf die wunderschönen Wasserfälle der Gran Sabana einstimmen. Auf der Weiterfahrt durchqueren wir den kleinen Orte Upata, der 1762 als Schutz für die Missionare vor den "feindlichen" Indianern gegründet wurde. Weiter geht es über Guasipati und El Callao, wo sich die grössten Goldminen (Untertagebau) befinden, nach Tumeremo, El Dorado, KM 88 und Las Claritas. Hier windet sich die Strasse in einem 12 km langen Anstieg, namens "La Escalera" (die Treppe), hinauf zum Hochplateau der Gran Sabana. Auf diesem Teilstück gibt es das Naturmonument "Piedra La Virgen", den Wasserfall El Danto und das Denkmal des ersten Soldado Pionero zu besichtigen. Gegen Abend erreichen wir unser kleines Hotel an den Stromschnellen "Los Rapidos de Kamoiran". Übernachtung DZ/Bad ( - / M / A )

Tag 2. Kamoiran - Apongwao
Ausflug zum Wasserfall Aponwao. Heute unternehmen wir einen Ausflug zum Wasserfall Salto Aponwao, von den Indianeren auch Chinak Meru genannt. Wir fahren ein kurzes Stück auf Asphalt, bevor wir auf eine holprige Schotterstrasse gen Westen abbiegen, die nach Iboribo führt. Mit dem Boot setzen wir über den Río Aponwao und wandern ca. 1 Stunde durch die einzigartige Savannenlandschaft, bis wir oberhalb des Wasserfalls ankommen. Von dort aus gehen wir zum Fusse des Apanwao und folgen einem kleinen Pfad, der uns zu einem kleineren Wasserfall führt. Hier kann ein erfrischendes Bad genommen werden. Im Anschluss fahren wir zurück zu unserem Hotel. Übernachtung DZ/Bad ( F / M / A )

Tag 3. Apongwao - Santa Elena Fahrt bis Santa Elena. Wir fahren weiter auf der Asphaltstrasse Richtung Süden. Unterwegs besuchen wir den Salto Kama, der 50 m in die Tiefe fällt. Ein weiterer beeindruckender Zwischenstop ist die "Quebrada de Jaspe", deren Flussbett aus dem Halbedelstein Jaspis besteht. Nach einem kühlen Bad geht es weiter durch hügelige Savannenlandschaften mit Morichepalmenhainen, um schliesslich in die kleine Provinzstadt Santa Elena kommen. Es ist die letzte Stadt auf venezolanischem Boden vor der brasilianischen Grenze. Übernachtung DZ/Bad ( F / M / A )

Day 4. Santa Elena - Ciudad Bolivar
Rückfahrt nach Puerto Ordaz/Ciudad Bolívar Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Norden durch die Gran Sabana bis zur Minenstadt KM 88 zurück, wo wir zu Mittag essen. Gegen Abend erreichen wir Puerto Ordaz bzw. Ciudad Bolívar. Anstatt der Rückfahrt kann man auch nach Ciudad Bolivar oder nach Canaima fliegen, um eine dreitägige Salto Angel Tour zu unternehmen, die wir gern für Euch organisieren. ( F / M / - )
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Gran Sabana Südroute 3 Tage

Roraima 6 Tage

PDF