Auyantepuy Trek

Auyantepuy Trek

Die Auyantepui Expedition ist wahrscheinlich die herausfordernste Trekkingtour in Venezuela. Der Tafelberg ist selten besucht und die Besteigung wird zu einem unvergesslichem Abenteuer. Die Indianer nennen die Tafelberge im Südosten Venezuelas "Häuser der Götter". Für Geografen sind sie Überreste eines mächtigen Sandsteinplateaus. Mit seinen 700 km Oberfläche ist der Auyantepuy der Größte seiner Art im Nationalpark Canaima. Sein Plateau ist der Lebensraum fremdartiger Pflanzen und Tieren die ausschließlich hier gedeihen. Ausgangspunkt für das Trekking ist das Camp Uruyen oder wahlweise Kavac. Beide befinden sich auf der Südseite des Auyan-Tepuys und werden von den dort lebenden Pemon-Indianern verwaltet. Das siebentägige Trekking führt uns über Savanne, durch Regen- und Nebelwälder auf das 2600 Meter hohe Plateau mit seiner mystischen Landschaft und seiner Vielfalt an Orchideen. Diese Tour ist ganzjährig durchführbar.

Gallery...
 

Preis für 4 Personen und mehr 800 EUR Preis für 2 Personen 1100 EUR
Preis für 3 Personen 900 EUR Preis für 1 Person 1800 EUR

Reisedaten auf Anfrage und nach Ausschreibungen auf unserer Webseiteinfo@kamadac.de

Auyantepuy trek route mapSee map...

Reiseverlauf

Tag 1. Ciudad Bolivar - Uruyen - Guayaraca
Wir fliegen von Ciudad Bolívar aus über dicht bewachsenen Urwald und den Rio Caroni. Anschließend tauchen wir in die Gran Sabana mit ihren einzigartigen Tafelbergen ein, die sich wie steinerne "Götter" aus der Savanne erheben. Wir landen in dem kleinen Indianerdorf Uruyen, dessen Rundbauten (Churuatas) malerisch vor den dunklen, schroffen Wänden des Auyan-Tepui liegen. Nachmittags wandern wir in Richtung Auyan-Tepui von Fluss zu Fluss. Es besteht jederzeit die Möglichkeit zu baden und sich zu erfrischen. Wir passieren den Okoine-Fluss und überwinden die Steigung zum Campo Guyaraca. Nach 5 Stunden Wanderung schlagen wir hier zwischen zwei Bächen am Rande des Regenwaldes unser Zeltlager auf. Übernachtung in Zelten. ( - / M / A )

Tag 2. Gauyaraca - El Peñon
Erst wandern wir durch die Savanne und kommen dann in den dichten Urwald, der den Auyan-Tepui umsäumt. Nach dem Aufstieg in den Urwald gehen wir durch meterhohes Buschwerk und erreichen nach 5 - 7 Stunden unseren Übernachtungsort, El Peñon. Es handelt sich hierbei um einen riesigen Felsblock, unter dem wir alle mit unseren Schlafsäcken Platz finden und vor Wind und Regen geschützt sind. Da der Felsvorsprung nur wenig geeigneten Platz für Zelte bietet, benutzen wir an diesem mückenfreien Biwakplatz bei größeren Gruppen nur Schlafsack und Isomatte, sonst auch Zelte. ( F / M / A )

Tag 3. El Peñon - El Oso Der Weg führt uns durch eine steinige Landschaft und durch wildes Wurzelgeflecht hinauf bis an die steile Wand des Tafelberges. Weiter geht es nun entlang dieser Wand und durch eine riesige Spalte hinauf auf den Tafelberg. Wir klettern über riesige Felsen, bis wir schließlich die Kante des Hochplateaus erreichen. Beeindruckend ist der Anblick dieser schwarzen Urlandschaft. Hier rasten wir mittags an dem Felsen El Libertador. Die Wanderung führt uns weiter über den Tafelberg bis zum Übernachtungsfelsen, El Oso, unter dem wir wieder geschützt unsere Schlafsäcke ausbreiten können. Die Wanderzeit an diesem Tag beträgt 5 - 7 Stunden. ( F / M / A )

Tag 4. Erkundung des Plateaus auf dem Auyantepuy
Heute erkunden wir die Umgebung von El Oso. Wir wandern über riesige Felsplatten zu einem Nebenfluss des Churun, wo wir ein erfrischendes Bad nehmen können. Die Flora hier ist beeindruckend. Viele Pflanzen sind einzigartig auf der Welt. Sie finden sich nur auf den Tepuis. ( F / M / A )

Tag 5. El Oso - Guayaraca
Heute begeben wir uns auf den Rückweg. Zuerst über das Plateau und dann bergab an El Peñon vorbei bis nach Gauyaraca, wo wir unsere erste Nacht verbracht haben. Nach der 7-stündigen Wanderung bietet der idyllische Bach am Platz eine erfrischende Abkühlung. Übernachtung in Zelten ( F / M / A )

Tag 6. Guayaraca - Uruyen
Wir wandern weiter in die Talebene, überqueren den Rio Okoine, und kommen schließlich nach 4 Stunden in Uruyen an, unser Ausgangsort. Wenn die Zeit es zulässt erkunden wir noch die Schlucht von Uruyen. Übernachtung in Zelten ( F / M / A )

Tag 7. Uruyen - Ciudad Bolivar
Gegen Mittag kommt unser kleines Flugzeug, das uns zurück nach Ciudad Bolívar bringt. ( F / - / - ) F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Angel Falls 3 Tage

Kavac - Angel Falls 5 Tage

Jimmy Angel story

PDF