Akopan Expedition

Roraima Trek

Der Acopan, mit seinen 2112m Höhe, gehört zum gigantischen Chimantamassiv, das noch grösstenteils unerforscht ist. Dieser weit abgelegene Tafelberg ist rund 700 Meter niedriger als der Roraima. Es gibt jedoch keinen offenen Weg auf sein zerklüftetes Plateau. Ein Grund, warum ihn nur wenige Menschen bisher erklommen haben und wir auf unsere indianischen Guides angewiesen sind, um uns den Weg nach oben zu bahnen. Das Gipfelplateau bietet eine spektakuläre Aussicht auf die umliegenden Tepuys, wie den Upuigma, den Angasima, oder den Apauray. Der kleine Ort Yunek, den wir mit einmotorigen Flugzeugen erreichen, ist der Ausgangspunkt unserer Trekkingtour.

Gallery...
 

Preis bei 4 Personen 1150 EUR Preis bei 2 Personen 1750 EUR
Preis bei 3 Personen 1400 EUR Preis bei 1 Person 2100 EUR

Akopan expedition route mapSee map...

Reiseverlauf

Tag 1. Santa Elena - Yunek
Wir beginnen unsere Expedition von Santa Elena, von wo aus wir mit kleinen einmotorigen Flugzeugen nach Yunek fliegen, eine kleine Indianersiedlung mitten im Herzen der Gran Sabana. Hier werden wir mit unseren indianischen Freunden die letzten Vorbereitungen für das Trekking treffen. Die Übernachtung findet - wie an allen Tagen - in Zelten statt. ( - / M / A )

Day 2. Yunek - Regenwald
Morgens nach dem Frühstück brechen wir auf und wandern zuerst über Savanne und später durch immergrünen Regenwald in das Tal des Yunek-Flusses. Auf beiden Seiten erheben sich die rötlich schimmernden Steilwände des Chimantamassives. Im Regenwald müssen wir uns den Weg mit Hilfe unsere indianischen Guides durch dichte Vegetation freischlagen. Es werden zwei Flüsse überquert, bis wir nach 5 Stunden unsere Zelte im Wald am Yunek-Fluss aufschlagen. ( F / M / A )

Day 3. Regenwald - El Inka An diesem Tag geht es weiter im dichten Wald bis zur Wand des Tafelberges. Hier erklimmen wir das erste Plateau auf einem nicht allzu steilen Pfad. Nach 4 bis 5 Stunden erreichen wir El Inka, unser Lager am Oberlauf des Yunek-Flusses, direkt über einem Wasserfall. ( F / M / A )

Day 4. El Inka - Plateau Akopan
Entlang des Yuneks geht es über riesige Felsblöcke, teils im rötlich schimmernden Wasser, immer weiter bergauf. Unzählige Wasserfälle und wild übereinander liegende Felsbrocken dominieren das Szenario. Um die Mittagszeit verlassen wir den Canyon und erreichen gegen Abend das Lager auf dem Plateau de Acopans. ( F / M / A )

Day 5. Expedition auf dem Akopan
Diesen Tag wollen wir ganz der Erkundung des Plateaus mit seiner einzigartigen Vegetation und der surrealen Steinlandschaft des Acopans widmen. Der Acopan ist größtenteils mit einer dichten, fremdartigen Pflanzendecke bewachsen. Im Kontrast dazu erstreckt sich ein unendliches Felsenlabyrinth an den Rändern des Acopan-Plateaus. Das Lager schlagen wir an der gleichen Stellen wie schon in der Nacht zuvor auf. ( F / M / A)

Day 6. Akopan Plateau - Yunek Tal
Nach dem Frühstück mit Ausblick auf die Ebene und die umliegenden Tafelberge steigen wir ab und wandern bis ins Tal nach Yunek. Angekommen in der Savanne kann ein erfrischendes Bad am Fluss genommen werden. ( F / M / A )

Day 7. Yunek - Santa Elena
Am letzten Tag unserer Tour steht uns nur noch eine kurze Wanderung zur Indianersiedlung bevor, um von dort aus nach Santa Elena zurückzufliegen. ( F / M / - )
F = Frühstück, M = Mittag, A = Abendbrot

PDF